Liebe Freunde,

sowie Bürgerinnen und Bürger Alzenaus und im Landkreis Aschaffenburg!

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Auf der li Zeile können Sie Persönliches (=privates) anklicken oder von der Tätigkeit im Stadtrat von Alzenau oder im Kreistag des Landkreises Aschaf-fenburg aus FDP-Sicht lesen.

Bei Links können Info-Seiten aufgerufen werden, die mit meinen Interessen zusammenhängen: Europa (Europa-Union); FDP-Bund, FDP-Kreisverband A´bg-Land oder Stadtverband Alzenau. Des weiteren einige Vereine in denen ich Mitglied bin oder für mich von Interesse sind.

Auf der rechten Spalte auf dem gelben Laufband sind die Termine von den jeweils nächsten Treffen der FDP in der Stadt Alzenau (Stammtisch) und für die Landkreis-FDP angegeben. Zu diesen Treffen können Sie auch kommen, wenn Sie kein Mitglied der FDP sind, um sich zu informieren oder auch, um Kritik zu üben oder Anregungen zu geben.


Öffentliche Themen der Stadtrates am23.Okt. 17 waren zunächst vor Ort in Hörstein Grünanlage Bruchhausen/Ecke Edelmannstr. wg ev Verschönerung des Platzes. Dann im Rathaussaal:  TOP2: Bericht des Bürgermeisters /TOP 3) Änderung FNP im Bereich "Sandhäg"-Alzenau(THW-Gelände), TOP4) Aufstellung Bebauungs-u.Grünordnungsplans"Sandhäg" TOP5) Beteiligung der Stadt Alz an Planungen anderer  Kommunen/ TOP6) Friedhofsangelegenheiten a:Kennzeichnung Urnengrabstätten im Friedpark Michelbach mit Änderung der entsprechenden Friedhofsatzungen b:Erweiterung Friedhof Mi-chelbach c)Vorstellg u Planung "Kolumbarium" in der alten Aussegnungshalle auf dem Friedhof Alzenau; d)Planung eines Urnenhofes auf Friedhof Wasserlos.    TOP 7: Verschiedenes, Wünsche, Anregungen.  Bericht dazu bald unter Stadtrat.


  Die Bundestagswahl hat die FDP jetzt wieder deutlich ins Parlament gebracht. Besonders erfreut bin ich, dass Stadt-und Landkreis Aschaffenburg dieses Mal auch einen Bundestagsab-geordneten der FDP haben: Karsten Klein, der bereits Parlamentserfahrung aus dem bayerischen Landtag hat und mit Prof.A. Ullmann (Würzburg) noch ein Unterfranke und Mediziner im Parlament vertreten ist.Näheres finden Sie im li-seitigen Link zur FDP-Aschaffenburg u den anderen FDP-Adressen.

-Die neueste Entwicklung mit dem Platzenlassen der Jamaika-Koalition sehe ich persönlich mit Unbehagen. Mir wäre diese Koalition durchaus einen Versuch wert gewesen. Bestimmt hätte es weitere Streitigkeiten, die bei den Verhandlungen aufkamen mit Sicherheit auch in der Regierung immer wieder gegeben:   bei der Modernisierung durch "Digitalisierung", Schaffung eines Einwohnerrechts nach kanadischem Vorbild , das aber nicht zur Abschaffung des Grundgesetzrecht auf Asyl führen würde und vieles Andere.

Auf Seite "Links" können Sie die FDP-Bundesseite Portal liberal und andere lokale Seiten der FDP direkt anklicken und werden dort sicherlich in den nächsten Tagen mehr zur aktuellen Situation lesen können.Bei der Bundesseite: "Portal liberal" haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Meinung zu äußern.

Als Ex- stv.Vorsitzender der hiesigen Europa-Union am Untermain fordere ich dazu auf, sich jetzt zu engagieren und der EuropaUnion beizutreten. Unser neuer Bu-tagsabgeorneter Karsten Klein ist dort auch seit langem Mitglied. Ich habe bei der letzten Vorstandssitzung nicht mehr kandidiert, da mir die Verpflichtung zur Wahrnehmung zu viel geworden ist und nach über 30-jähriger Vorstandstätigkeit es Zeit wurde, mal ohne Amt Mitglied zusein. Als einen Beisitzernachfolger der FDP habe ich R. Bernhard aus A´burg vorgeschlagen, der nunmehr dem Vorstand der EuropaUnion am bayer. Untermain angehört. 

Übrigens die seit So 2.April immer  am 1. Sonntag eines Monats am Platz vor dem Rathaus A´burg - 14 Uhr  Pro Europa Treffen : "Puls of Europe", das in vielen Städten von Europa und in Deutschland durchgeführt wurde - wird bis auf weiteres nicht mehr regelmäßig fortgeführt. Ob das Treffen, das im Februar 2017 in Frankfurt/M am Goethe-Platz bundesweit ins Leben gerufen wurde, fortgeführt wird, weiß ich derzeit nicht. Die Seiten zur Stadtratspolitik Alzenau und zur politischen Diskussion im Kreistag werden im Lauf der nächsten Tage erneuert.

 


Wen eher die Mitteilungen aus dem privaten Leben interessieren,der klicke "Persönliches" an.

*** Kommunalpolitik sollte nicht parteipolitisch behandelt werden, sondern sachorientiert.  Lösungen sollen möglichst nicht unter Zeitdruck oder im Hau-Ruck-Verfahren gefunden werden, sondern möglichst im Dialog mit dem Bürger. "Suchet der Stadt Bestes!"

 Für Verbesserungen bei knappen Kassen sollen möglichst kostengünstige Lösungen gefunden und immer auch die Folgekosten vorher bedacht werden. Ziel: Schulden abbauen, nicht mehren.   

Wer Anregungen oder spezielle Wünsche an die Kommunalpolitik  hat, möge sich über unten stehende Kontaktadresse melden. Ich versuche, dann schnell zu antworten. 

 

Zum immer wieder aufkommenden Thema Leitkultur: Unsere Leitkultur ist das deutsche Grundgesetz, in dem das Recht auf Asyl festgeschrieben ist (ohne Obergrenzen..) und in Deutschland müssen sich Deutsche und Ausländer an deutsche Gesetze halten!


Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 Ihr    Dr. Rolf Ringert